Motor Sport
 Club Werl
Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
http://www.trialschule.de http://www.andree-kawasaki.de http://www.km-trialsport.de werbung-info.php http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ http://www.hofrichter-motorraeder.de http://www.gasgas-werl.de
NEWS
trial
vom 17.07.2010 bis 18.07.2010
DMV-Ladiescup Werl

DMV-Ladiescup Werl

Ina Wilde vom heimischen MSC Werl gewann wieder an beiden Tagen die höchste Klasse und ist nun mit 80 Wertungspunkten in der Tabelle souverän in Führung.
Schon eine Woche vorher wurde der Großteil der Sektionen gebaut. Etwa 15 Helfer schlugen bei 35 Grad im Schatten Pflöcke in betonharten Boden, zogen die Begrenzungsbänder und schnitten hier und da die teils völlig zugewachsenen Sektionen frei. Eine echte Mordsarbeit war das. Und obwohl lediglich nur 25 Starterinnen am Samstag und Sonntag am Start waren, hat es sich aus sportlicher Sicht gelohnt.
Der Termin, Anfang der NRW-Ferien, war alles andere als ideal. Das war den Werlern schon klar. Allerdings war so kurzfristig geplant auch kein anderer Termin mehr möglich gewesen. Der Werler Terminplan ist so rappelvoll, dass sogar parallel zum Ladiescup noch zwei Cross-Lehrgänge stattfinden mussten, was tatsächlich einwandfrei funktioniert hat.
Der Start erfolgte am Samstag ab 12:01 Uhr durch Karl-Heinz Kemper, dem Vorstandsvorsitzenden des Motorsportvereins in Werl.
Die Teilnehmerinnen fanden an beiden Tagen jeweils acht Sektionen vor, die in vier Runden versucht werden konnten.
Am Samstag hatte man sich allerdings mit dem Schwierigkeitsgrad der Anfängerinnenspuren verschätzt und diese viel zu leicht abgesteckt. Als schon nach der ersten Runde die meisten Fahrerinnen keinen einzigen Fehler auf dem Konto hatten, war klar das gehandelt werden muss und ein Stechen lediglich am Ende des Tages nur zu einer fadenscheinigen Wertung führen würde. Gut das Fahrtleiter Steve Brown auch in solchen brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und schnell die richtigen Entscheidungen getroffen hatte. Ab der 3. Runde wurden die Spuren verschärft und eine gerechte Wertung konnte noch gewährleistet werden.
Nach der Veranstaltung, die ohne Zwischenfälle und Zeitdruck verlaufen ist, konnten die Damen den kostenlosen Duschexpress in Anspruch nehmen, wobei ins nahe Freizeitbad gefahren wurde. Vor der Siegerehrung führte Frank Jansen-Teitz, ein international agierender Moto Cross-Fahrer sein Können vor, er war als Lehrgangsleiter in Werl und zeigte den Nachwuchscrossern wie und wo richtig Gas gegeben wird.
Dann folgte die Pokalübergabe durch Karl-Heinz Kemper, Steve Brown und Petra Hartauer vom DMV und danach noch eine schöne Tombola. Als der Abend dann später wurde zeigte Honny noch allen wo es lang geht und Robbi Williams war schließlich auch noch zu Gast.
Der Sonntag begann schon um 10:01 Uhr für die erste Starterin. Die Anfängerinnenspuren waren schon längst auf das reale Nivea angepasst und so verlief der Sonntag auch wieder ruhig und entspannt, diesmal zwar mit zweimaligem Sanitätereinsatz, aber ohne große Folgen, sodass die Siegerehrung bereits um 15:30 Uhr erledigt wurde.
Fazit: Bei zwei Tagen Aufbau, zwei Tagen Veranstaltung mit etwa 22 Helfern pro Tag aber nur 25 Starterinnen lässt die Frage aufkommen: Wie lange noch. Wie lange wird es Vereine geben, die sich diesem Aufwand stellen können. Wär schade um den Ladiescup, ist schließlich eine wirklich tolle Sache.
Also bis in Frammersbach am 7. und 8.8.2010
und diesmal bitte ALLE Ladies !

Download Ladies_werl_tag_1.pdf [14kB, 19.07.10]
Download Ladies_werl_tag_2.pdf [14kB, 19.07.10]

Autor: BS
verantwortlich: BS
266 mal gelesen.
© 1997-2017  Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
Impressum / Disclaimer
Bot-Trap
Homepage von 1und1
Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren:

http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ werbung-info.php http://www.km-trialsport.de http://www.andree-kawasaki.de http://www.bergos.de http://www.trialschule.de http://www.zah-racing.de/ http://www.gasgas-werl.de