Motor Sport
 Club Werl
Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
http://www.km-trialsport.de http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ werbung-info.php http://www.andree-kawasaki.de http://www.trialschule.de http://www.hofrichter-motorraeder.de http://www.gasgas-werl.de
NEWS
trial
2. Team Trial Werl
vom 01.10.2006
2. Team Trial Werl

2. Team Trial Werl

Viel Teamgeist und Zusammenhalt war bei dieser Motorrad-Trialveranstaltung vorzufinden, denn in Werl wurde an diesem Sonntag, Punkt 11 Uhr, das 2. TeamTrial gestartet und die erste Mannschaft von Stadionsprecher und MSC-Vorsitzenden Karl-Heinz Kemper in die Runde geschickt.
Das TeamTrial ist in dieser Form wohl einzigartig in Deutschland und an das Regelwerk der "Trial der Nationen" angelehnt. Pro Mannschaft bilden 3-4 Fahrer ein Team, deren Punkte gemeinsam gewertet werden. Bei vier Fahrern im Team wird permanent das schlechteste Sektionsergebnis ignoriert und gilt als Streichresultat.
Zwölf Prüfungsabschnitte und drei Runden warteten auf die 24 Mannschaften, die sich in drei Leistungsklassen mit unterschiedlichen Anforderungen aufteilten. Mit viel Hingabe und Mühe hat Trial-Abteilungsleiter Steve Brown in wochenlanger Vorbereitung wieder völlig neue oder veränderte Sektionen gezaubert und endlich konnte auch mal wieder der lange Hang in der Crossbahn abgesteckt werden. Dem Wetter sei Dank. Obwohl schlechtes Wetter vorhergesagt wurde und deshalb die Zwischenstrecke leider nicht direkt über die Rennstrecke gelegt werden konnte.
In der Klasse C, etwa gute Klasse 5, setzten sich die „Alten Säcke auf alten Mopeds“ durch. In der Tat, dem ist nichts hinzu zu fügen. Gleich dahinter sorgte das „Damen Team“ für die Überraschung. Hier zeigten Kira Laffin, Jessica Pfeiffer, Jacqueline Petersohn und Anna-Lena Schley den Herren was Sache ist, immerhin waren elf Teams in dieser Kategorie vertreten.
In der B-Spur hatte die Jugend 2 vom MSC Brake die Nase vorn. Hoffnungsvoll dahinter platzierte sich aber schon das „Rentnerquartet vom MSC Werl“ welches sich allerdings speziell Eiweiß-gedopt vom hauseigenen Eiermann befand. Auf Platz 3 dann auch schon der MSC-Nachwuchs, wobei MSC in diesem Fall nicht nur für den MSC Werl steht. Die Truppe wurde noch von Philipp Mackroth vom MSC Langenfeld verstärkt und war so eigentlich unschlagbar.
Klar das die „Helden in Trialhosen“ dann auch die schwerste Klasse gewannen. Mit nur sagenhaften 23 Punkten war ihnen der dickste Pott so sicher wie das Amen in der Kirche. Sie durften deshalb dann auch ihre Trialhosen anbehalten.
Auch wenn sich die Mannschaften oft die merkwürdigsten Namen geben, an der sportlichen Leistung die dann abgeliefert wird, ist nicht zu zweifeln.
Trotz des gesteigerten Aufwands von Einzelstarts und Zeitkontrolle, verlief die Veranstaltung locker und ohne Probleme. Man sah nur zufriedene Gesichter, es scheint allen Spaß gemacht zu haben. Uns auch, das TeamTrial Werl geht in die dritte Runde.


Download Ergebnisse_klasse_a.pdf [79kB, 02.10.06]
Download Ergebnisse_klasse_b.pdf [87kB, 02.10.06]
Download Ergebnisse_klasse_c.pdf [90kB, 02.10.06]

Autor: BS
verantwortlich: BS
239 mal gelesen.
© 1997-2017  Motor Sport Club Werl e.V. im DMV
Impressum / Disclaimer
Bot-Trap
Homepage von 1und1
Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren:

http://www.wulfs-alte-muehle-werl.de/ http://www.trialschule.de http://www.gasgas-werl.de http://www.zah-racing.de/ werbung-info.php http://www.andree-kawasaki.de http://www.km-trialsport.de http://www.bergos.de